rdsrehzert

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Großes Gautinger Gewerbegebiet
im Unterbrunner Holz: NEIN DANKE!

Aktuelles

Unsere Ziele

  • Erhalt des Naherholungsgebietes „Unterbrunner Holz“
  • Schutz des Bannwaldes, der vom Bayerischen Forstministerium als Erhohlungswald der Intensitätsstufe 1 hochgestuft wurde
  • Schutz unseres Trinkwassers
  • Erhaltung des bestehenden Landschaftsschutzgebietes
  • Vermeidung grenzenloser Flächenversiegelung ohne Rücksicht auf Mensch und Natur
  • Vermeidung negativer Auswirkungen auf die Infrastruktur in Gilching (mehr Verkehr, Wohnungsnot, fehlende Krippen- und Kindergartenplätze)

Die Situation

  • Die Gemeinde Gauting plant in einem dreifach geschützten Gebiet (Bannwald, Landschafts- und Wasserschutzgebiet) „Unterbrunner Holz“ ein 60 Hektar (entspricht ca. 84 Fußballfeldern) großes Gewerbegebiet. (Umgriff: siehe rot kolorierte Fläche)

Obwohl

  • ... bereits seit Jahren in unmittelbarer Nähe zum vorgesehenen Gewerbegebiet ein 5 Hektar großes Gewerbegebiet für die Gemeinde Gauting genehmigt und bisher nicht bebaut ist.

  • ... auf dem zum Gemeindegebiet Gauting gehörenden Gewerbegebiet des Sonderflughafens Oberpfaffenhofen (ca. 36 Hektar) ein Baurecht mit ca. 202.000 m2 Geschossfläche besteht, jedoch nicht adäquat genutzt wird.

  • ... durch die bereits jetzt genehmigten Flächen eine massive Versiegelung der Landschaft droht, und mit dem vorgesehenen Gewerbegebiet „Unterbrunner Holz“ noch weitaus größere Flächen dauerhaft der Natur geraubt werden.

  • ... durch die Zunahme des Verkehrs an der Staatsstraße 2069 ein Kollaps droht.

Veranstaltungen

  • Am vergangenen Samstag (22.09.2018) haben sich über 600 Bürgerinnen und Bürger in Gilching versammelt, um gegen das geplante Gautinger Gewerbegebiet zu demonstrieren.
  • Unsere erste Informationsveranstaltung "Pro Bannwald" fand am 29.11.2017 in der mit ca. 150 interessierten Gästen gut besuchten Gaststätte Geisenbrunn statt.

Was können Sie tun?

  • Informieren Sie Ihre Nachbarn und Freunde über diesen Umwelfrevel.

  • Sagen Sie den politisch Verantwortlichen Ihre klare Meinung, dieser riesigen Flächenversiegelung Einhalt zu gebieten.

  • Schreiben Sie Leserbriefe in der regionalen Presse, dass Sie mit diesem Flächenverbrauch nicht einverstanden sind.

Die Aktionsbündnis-Unterstützer:

Presseartikel

 

SZ, 24.09.2018
SZ Starnberg, 24.07.2018
SZ Starnberg, 24.07.2018
Starnberger Merkur, 24.07.2018
Hallo Würmtal 06.12.2017, Seite 1
Hallo Würmtal 06.12.2017, Seite 2
Parsberg Echo 22.11.2017, Seite 1
Parsberg Echo 22.11.2017, Seite 2
Amper-Kurier 18.11.2017
Starnberger Merkur 17.11.2017
Süddeutsche Zeitung 17.11.2017
Süddeutsche Zeitung 03.02.2018

Fotogalerie

Originalfotos Unterbrunner Holz, 03.10.2017

Kontakt

Copyright 2018 Pro Bannwald
Diese Seite verwendet Cookies! Mehr dazu: Datenschutz
Ok!